Skip to main content

Das Milben Profi Team hilft dir mit Experten Tipps Milben zu bekämpfen!

Lavendel gegen Milben

Milben sind Spinnentiere, sie leben in Teppichen, Matratzen und Decken, auf Hunden und Katzen, auf Hundedecken und alle Polster. Milben sind im Normalfall ungefährlich, setzen Allergikern jedoch stark zu. Der Kot der Milben kann bei empfindlichen Hunden und Menschen zu allergischen Reaktionen führen. Zu wirksamen Mitteln chemischer Natur entwickeln Milben, Flöhe, Mücken und Motten schnell Resistenzen.

Die Naturheilkunde hält viele, wirksame Mittel gegen einen Milben bereit. Auf verschiedene ätherische Öle reagieren diese kleinen Parasiten äußerst empfindlich. Lavendel gegen Milben wirkt durch sein ätherisches Öl und seinen Geruch.

Wie kann Lavendel bei Milbenbefall helfen?

Reines Lavendelöl gegen Milben beim Hund eingesetzt, verströmt einen intensiven, für den Menschen angenehmen Geruch. Milben, Flöhe und andere Parasiten vertragen diesen Geruch nicht und ziehen sich zurück. Lavendelblüten sind bekannt dafür Motten aus den Wäscheschränken zu halten und eine vorbeugende Wirkung zu haben. Sie wirken nicht so stark wie das Öl und ihr Wirkungskreis ist stark beschränkt. Das ätherische Öl hat einen höheren Wirkungsgrad und kann tropfenweise wesentlich genauer größere Einsatzgebiete abdecken. In die Waschmaschine eingebracht sorgt es für einen angenehmen, frischen Duft und vertreibt die Milben aus den Textilien. Lavendel ist ein rein natürliches Präparat und ungiftig für Mensch und Hund. Lavendel gegen Milben ist wirkungsvoller und effektiver als viele chemische Mittel.

Anwendungsgebiete?

Um einem Milbenbefall vorzubeugen sind die Liegeplätze mit einhundert prozentigem, naturreinem, ätherischem Öl zu behandeln. Einige Tropfen, ab den ersten Frühlingstagen auf die Liegeplätze und Decken aufgebracht verhindert schonend einen Befall. Beim Waschen der Decken in der Waschmaschine

Lavendel-gegen-Milben-Mensch-und-Tier

Lavendel-gegen-Milben-Mensch-und-Tier

lohnt es sich dem Waschgang fünf bis zehn Tropfen beizufügen. Das ätherische Öl entfernt während des Waschens den Kot und die Reste der Milben. Die Decken nehmen einen angenehmen, frischen Geruch an.

Circa fünf Tropfen Lavendelöl bei Milben auf das Hundehalsband gegeben verscheucht die Milben, da sie den Geruch und das ätherische Öl als unangenehm empfinden. Bei starkem Befall des Hundes wirkt eine Sprühlösung aus circa 20 Tropfen ätherisches Öl auf circa 500 Milliliter bis ein Liter destilliertem Wasser wahre Wunder. Die Lavendel-Lösung schadet dem Hund nicht. Stark enthaarte und betroffene Stellen lassen sich mit dem reinem ätherischen Öl einreiben. Die Wirkung setzt sofort ein und ist nach ein paar Tagen sichtbar.

Naissance Lavendelöl (Nr. 102) 200ml (2x100ml) 100% natürliches ätherisches Öl
  • 100 % natürliches ätherisches Lavendelöl. HERKUNFT: Frankreich
  • Beruhigendes, wohltuendes und ausgleichendes Aroma. Ideal zur Verwendung in der Aromatherapie.
  • Wird oft in Hautpflegeprodukten verwendet. Ausgezeichnetes Öl zur Herstellung von eigenen Kosmetikformulierungen und Massageölmischungen. (Siehe Produktbeschreibung für mehr Ideen zur Verwendung des Öls.)
  • Tierversuchsfrei und vegan.
  • INCI: Lavandula Angustifolia

Dem Hundeshampoo circa zehn Tropfen ätherisches Öl hinzugegeben, wirkt sich vorbeugend gegen einen Befall von Milben aus. Schon vorhandene Milben verschwinden ohne den Einsatz giftiger Substanzen.

Das regelmäßige Anwenden von Lavendel gegen Milben auf den Decken und Liegeplätzen wirkt positiv auf den gesamten Raum. Der Wohnzimmerteppich, die Couch oder der Sessel profitieren von der Behandlung und die Milben verschwinden nach und nach aus dem Raum.

Wie wirkt Lavendelöl gegen Milben?

Zu 100 % naturreines ätherisches Öl des Lavendel wirkt vorbeugend und heilend. Es beinhaltet über 2000 verschiedene Wirkstoffe. In der Naturheilkunde ist Lavendel als ultimatives Mittel gegen Motten bekannt. Lavendel vertreibt sie und Milben, Flöhe oder Läuse suchen ebenso das Weite beim Geruch von Lavendel. Um seine vorbeugende Wirkung zu entfalten ist sein Einsatz von der Jahreszeit abhängig. Milben, Mücken, Flöhe oder Motten suchen im Laufe des Frühjahres neue Wirte. Dies dient der Vermehrung der Parasiten und vorbeugende Maßnahmen sind vor dieser Zeit zu treffen.

Besteht bereits ein Befall, hilft dieses ätherische Öl, diesen zu minimieren und zu eliminieren. Geruch und Inhaltsstoffe des Öls wirken stark vertreibend auf die Plagegeister. Der Einsatz von diesem ätherischen Öl ist nicht beschränkt und kann erneut erfolgen, sobald der Geruch nachlässt oder sich erneut ein Befall zeigt. Da die Milben bei häufigerem Anwenden dieses Öls nicht resistent reagieren, ist dieses Mittel ein Geniestreich der Natur.

Fazit

Das zu 100 % naturreine ätherische Öl des Lavendels bietet eine effektive und auf lange Sicht sinnvolle Alternative zu den chemischen Mitteln im Kampf gegen die Milben. Es vertreibt die Plagegeister auf natürlichem Wege und baut bei regelmäßiger Anwendung einen Schutzschild gegen diese Tiere auf. Eigene Versuche zeigen, dass der Hund heute frei von Flöhen und Milben ist. Die haarlosen Stellen am Hund gehen zurück und der Juckreiz verschwindet. Diese Tatsachen zeigen, das das Einsprühen des Hundes mit dem verdünnten Öl wirkt. Die Deckenbehandlung beim Waschen und das zwischenzeitliche Beträufeln der Decken verhindern den erneuten Befall. Lavendel gegen Milben gibt dem Hund seine Ruhe zurück. Das ätherische Öl wirkt schnell und zuverlässig.