Skip to main content

Das Milben Profi Team hilft dir mit Experten Tipps Milben zu bekämpfen!

Kokosöl gegen Milben

Kann Kokosöl bei Milbenbefall helfen? Milben sind winzige Spinnentiere, die sich hauptsächlich von Hautschuppen ernähren und somit überall dort vorzufinden sind, wo Menschen und Tiere sich häufig aufhalten.

Kokosöl ist ein Naturprodukt, das vielfältig einsetzbar ist. Das Öl, das aus der Kokosnuss gewonnen wird, ist ein natürliches und biologisches Mittel, das aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sein sollte und eine Vielzahl an Vorteilen birgt. Wer stolzer Besitzer eines (Haus-) Tiers ist, der hat des Öfteren mit Problemen wie Zecken-, oder Milbenbefall zu kämpfen. Die ideale Methode, um dem auf ganz natürliche Art und Weise entgegenzuwirken, ist die Verwendung von Kokosöl. Dieses entfacht einen für den Menschen sehr angenehmen Geruch, den Insekten und Parasiten hingegen überhaupt nicht mögen. Sie meiden daher den Kontakt und im Nu sind Mensch und Tier die lästigen Begleiter los. Kokosöl gegen Milben ist infolgedessen ein Produkt, das in keinem Haushalt mehr fehlen sollte, da sowohl das Tier, als auch ihr Besitzer davon profitiert.

barf-alarm 100% Bio Kokosöl für Hunde 500ml – Kokosnussöl Kokosfett Hund – Bio Qualität– Kaltgepresst nativ – Kokos Öl flüssig – Welpen, Adulte, Senioren & Sporthunde
  • PREMIUM PRODUKT: 100% Bio und absolut natürlich. 500ml Kokosöl für Hunde von BARF-Alarm wird täglich ins Futter gemischt und kann mehrmals in der Woche dem Hund ins Fell einmassiert werden.
  • NUR DAS BESTE: Tu Deinem Tier etwas Gutes und verwende das Kokosoel für Hunde. Hochwertiges Herstellungsverfahren.
  • BIO KOKOS OEL: Kokosöl für Deinen Hund als bestes Bio Naturprodukt, Kokosöl nativ sowie schonend kaltgepresst.
  • HOCHWERTIG: Dieses Kokosnussöl wird ohne Chemie oder etwaiger industrieller Aufbereitung hergestellt.
  • FÜR DEINEN LIEBLING: BARF-Alarm Kokosöl für Tiere mit folgender Dosierung geben: 1 TL Kokosfett für Hunde (pro 10 kg Körpergewicht) pro Tag ins Futter mischen.

Wie wendet man Kokosöl gegen Milben an?

Die Verwendung von Kokosöl gegen Milben ist simpel, unkompliziert und dabei vor allem auch noch gesund und völlig natürlich. Um Milben effektiv vorzubeugen und wirksam entgegenzuwirken, wird das Fell mehrmals in der Woche mit dem Öl eingerieben und wirkt somit als natürlicher Milbenschutz. Bereits betroffene Stellen können mit dem Öl behandelt werden und werden somit geheilt. Das Kokosöl spendet Feuchtigkeit und kühlt die Wunden. Außerdem regt es zu einem vermehrten Haarwuchs an und hält Parasiten und Milben fern. Hierfür empfiehlt es sich, das Fell des Tieres dreimal wöchentlich zu behandeln. Ebenso kann das Kokosöl im Futter (etwa ein Teelöffel pro Tag) untergemischt werden und entfaltet infolgedessen seine Wirkung von innen heraus. Ein weiterer Vorteil hierbei ist, dass dabei komplett ohne Chemie behandelt wird, das Kokosöl angenehm schmeckt und riecht und auch preislich eine gute Figur macht. Das besondere, pflegende Öl aus der Nuss bietet natürlich Schutz und liefert nicht nur eine Milbenabwehr für das Fell. Kokosöl gegen Milben im Ohr ist eine Methode, die sich bewehrt hat und HundKatze und Pferd vor ungebetenen Gästen und Kribbeln im Ohr schützt. Hierfür eignet sich ein Tuch, das in Kokosöl getränkt wurde, um die Milben im Ohr zu beseitigen. Auch bei Meerschweinchen und anderen Kleintieren ist Kokosöl ein allzeit zuverlässiger Begleiter, der sich unkompliziert und gesundheitlich völlig unbedenklich anwenden lässt. Es verzeichnet dabei stets eine sehr gute Wirksamkeit, löst niemals eine Allergie aus und wirkt zu vollster Zufriedenheit, sowohl bei Tieren als auch bei ihren Besitzern.

Welche Wirkung hat Kokosöl gegen Milben?

Kokosöl enthält eine mittelkettige Fettsäure, die sogenannte Laurinsäure. Diese ist für Mensch und Tier nicht direkt wahrnehmbar, Insekten dagegen wittern diesen Geruch sofort und reagieren dementsprechend empfindlich. In der Regel suchen sie daraufhin sofort das Weite, wenn eine gewissen Menge hiervon auf dem Wirt vorzufinden ist. Darüber hinaus besitzt Kokosöl eine antibakterielle, antimikrobielle Wirkung und tötet somit auch die bereits gelegten Eier wirkungsvoll ab, schützt vor Viren und Bakterien.

Es ist somit eine hervorragende Alternative zu chemischen Mitteln, die die Haut des Tieres reizen und auf Dauer schädigen.

Kokosöl für Tiere

Kokosöl eignet sich besonders gut, da auf teure, chemische Mittel verzichtet werden kann und das Tier lediglich mit der Kraft der Natur Milben und auch Zecken loswerden kann. Das freut nicht nur den Besitzer, sondern steigert auch die Lebensqualität und die Gesundheit des Tieres.

Es wurde mehrfach bewiesen, dass Kokosöl gegen Milben eine effektive und gewinnbringende Alternative zu chemischen Mitteln darstellt und gesundheitlich völlig unbedenklich ist.


100ProBio 1PB1000T Kokosöl für Tiere - 3 in 1 - Schutz, Pflege und Ergänzung, 1 X 1000ml
  • Von Tierbesitzern als natürlicher Schutz, Fellpflege, Nahrungsergänzung empfohlen
  • Ideal für Hunde, Katzen, Pferde und andere Klein- und Nutztiere
  • Als Ungezieferschutz hat Kokosöl eine abstoßende Wirkung auf Zecken, Milben und Mücken
  • Natürlicher Schutz und Pflege ohne Chemie. Kokosöl für Tiere ist rein natürlich
  • Aus tierärztlicher Sicht zur Fellpflege, Nahrungsergänzung und unterstützend zur Zeckenbekämpfung empfohlen

Fazit

Kokosöl bei Milben ist eine ideale alternative zu chemisch hergestellten Mitteln. Es bekämpft Milben wirksam und beugt diesen vor, dabei wird komplett auf Chemie und künstliche Zusatzstoffe verzichtet.

Beim Kauf des Öls sollte darauf geachtet werden, dass dieses biologisch, kalt gepresst und unraffiniert ist, um die beste Qualität zu erhalten. Preislich ist ein Glas Kokosöl dieser Art bereits ab knapp 5€ pro 500ml zu erhalten und bietet somit eine kostengünstige Pflege.

Das Fell des Tieres wird somit geschützt und gepflegt, die Milben im Ohr lassen sich problemlos bekämpfen und die Zufriedenheit und Gesundheit des Tieres wird stabilisiert.